Artikelformat

Stevia erhält EU-Zulassung

Stevia-Pflanze

Seit einiger Zeit hört man in den Medien immer wieder von Stevia (bspw. Stevia rebaudiana; Wikipedia), einer Pflanze, die (wie das bisher meist verwendete Aspartam) als Zuckerersatzstoff verwendet werden kann. Bisher war Stevia aber als Süßungsmittel in der EU nicht zugelassen. Aktuell hat es jedoch die Zulassung erhalten und darf ab dem 2. Dezember als Lebensmittelzusatzstoff verwendet werden. Die Pflanze stammt ursprünglich aus Südamerika. In Japan wird Stevia bereits seit den 70er-Jahren eingesetzt, und seit einiger Zeit verwendet z.B. Coca-Cola diesen Süßstoff auch in den USA oder Frankreich.

Stevia als Süßungsmittel wird häufig als gesunde Alternative zu Zucker und Aspartam angepriesen; allerdings ist Stevia auch nicht unumstritten. Immer wieder kommen Zweifel an den Unbedenklichkeitsstudien auf, und oft wird empfohlen, Stevia nur begrenzt einzusetzen. So muss wohl vorerst jeder selber wissen, wie er die Lage einschätzt und ob und wie er Stevia verwenden möchte. Auf der anderen Seite muss man sich (wie inzwischen bei sehr, sehr vielen Inhaltsstoffen) über mögliche Produktionen auf Basis von Gentechnik Gedanken machen. Jedoch halten wir die Freigabe von Stevia für einen guten Schritt.

5 Kommentare

  1. Ich gehe mal schwer davon aus, dass Stevia im Körper den selben Effekt wie andere Süßstoffe hervorruft. Der Körper denkt er bekäme Zucker, produziert Insulin, bekommt aber keinen Zucker und wird schließlich nach Zucker verlangen. Damit ist erneuter Hunger bei größerem Konsum von Süßstoffen vorprogrammiert.

    Es macht also mehr Sinn den Zuckerkonsum einzuschränken und auf Süßstoffe zu verzichten.

    Antworten
  2. Kathrein gegen Honig ist nix einzuwenden. Natürlich hat Honig Kalorien, aber Honig ist auch sehr gesund. Man sollte Stevia für den Zuckerersatz nutzen. Stevia ist natürlich (zumindest die Pflanze) und hat keine Kalorien.

    Antworten
  3. Hallo, Stevia ist nun endlich zugelassen, aber leider nicht in allen Produkten. Es kann zum Beispiel in Schokolade oder Jogurt angeboten werden, oder eben pur. In Backwaren darf Stevia nicht verkauft werden. Das ist schon sehr frustrierend.

    Antworten
  4. Stevia ist übrigens auch eine gute Nachricht für Sportler. Seit einiger zeit gibt es nun auch Proteinpulver, die anstatt künstlicher Süßstoffe Stevia enthalten. Das ist natürlicher viel gesünder und das freut einen als Sportler. Man muss nur immer schön genau die Inhaltsangabe der Produktbeschreibung lesen.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


More in Lebensmittel (8 of 9 articles)
Neue Weihnachtssüßigkeiten mit Fairtrade-Siegel


Passend zur nahenden Weihnachtszeit und pünktlich zum Start dieses Blogs gibt es tolle Nachrichten aus der Fair-Trade-Ecke. Wer (wie ich) ...